21.03.2019

Die KEB unterstützt das Bündnis "Niedersachsen für Europa"

Zahlreiche Veranstaltungen bereiten auf die Europawahl vor

 

 

Die Europawahl steht in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen. In der durch den Brexit geschwächten EU besteht die Gefahr, dass EU-skeptische und rechtspopulistische Parteien ihre jüngsten Wahlerfolge fortsetzen. Die KEB Deutschland hält es deshalb für geboten, sich für ein vereintes und demokratisches Europa einzusetzen. „Wir rufen alle Wahlberechtigten auf, am 26. Mai ihre Stimme für ein solidarisches Miteinander abzugeben", so die KEB Bundesvorsitzende Elisabeth Vanderheiden.

Ganz in diesem Sinne ist die Katholische Erwachsenenbildung im Lande Niedersachsen e.V. dem Bündnis "Niedersachsen für Europa" beigetreten. "Europa ist ein Gemeinschaftsprojekt seiner Mitgliedstaaten und als solches auf der Basis eines solidarischen Miteinanders gegründet. Dass diese Basis sich nicht automatisch erhält, sondern gepflegt werden muss, wird angesichts der sich verstärkenden neonationalistischen Tendenzen mehr als deutlich. Mit unseren Veranstaltungen in der politischen und wert- und normorientierten Bildung unterstützen wir als Katholische Erwachsenenbildung die Pflege der europäischen Wertbasis. Daher engagieren wir uns auch für das Bündnis 'Niedersachsen für Europa', so Dr. Marie Kajewski, Vorstand der KEB.   

Viele Einrichtungen der Katholischen Erwachsenenbildung bieten derzeit Veranstaltungen zum Thema Europawahl an. Unter anderem lädt die KEB Osnabrück am 3.4.2019 um 19:30h dazu ein, sich auf die Suche nach der Seele Europas zu begeben. Die KEB in Friesoythe veranstaltet am 19.3.2019 um 19:00h einen Vortragsabend zum Thema "Europa rückt nach rechts - Wohin führt der Populismus?" Nutzen auch Sie die vielfältigen Angebote zum Thema Europa in einer KEB-Geschäftsstelle bei Ihnen vor Ort.
nach oben Seite drucken Zu den Favoriten hinzufügen Seite versenden